Thema: Eva Högl

Anschlag auf das Kurt-Schumacher-Haus der SPD

In der Nacht zum 3.Mai wurde der Sitz des Berliner SPD-Landesverbandes, das Kurt-Schumacher-Haus, mit Steinen und Teerfarbe beworfen. Betroffen sind neben dem Eingang des Gebäudes vor allem die Büros unserer Bundestagsabgeordneten Eva Högl und das Kreisbüro Mitte. Auch die Galerie des August-Bebel-Instituts wurde in Mitleidenschaft gezogen. Das Kurt-Schumacher-Haus und die Büros im Erdgeschoss sind trotz […] weiterlesen ...

Eva Högl: Diskussion zur Mieten- und Stadtentwicklungspolitik in Mitte

Mehr als 60 Personen sind meiner Einladung gefolgt und gestern Abend in die Piazza Rossa am Roten Rathaus gekommen, um über Mieten- und Stadtentwicklungspolitik zu diskutieren. Auf dem Podium saßen mit mir mein Kollege aus der SPD-Bundestagsfraktion, Sören Bartol, Sprecher für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, der Berliner Staatssekretär für Stadtentwicklung, Ephraim Gothe, und Thomas Koch […] weiterlesen ...

„Im Gespräch: Dr. Eva Högl“ am 23. April in den Uferstudios (Wedding)

In der Reihe „Im Gespräch“ ist am 23. April die Bundestagsabgeordnete Dr. Eva Högl zu Gast bei dem Weddinger Wahlkreisabgeordneten Ralf Wieland. Eva Högl ist Obfrau der SPD-Fraktion im NSU-Untersuchungsausschuss und wird aus erster Hand über die Ermittlungsarbeit berichten. Mehr durch Zufall ist Ende 2011 die rechtsextremistische Terrorzelle NSU aufgeflogen. Mit Entsetzen musste die Öffentlichkeit […] weiterlesen ...

Ist Wohnen im Wedding noch bezahlbar? Eine Diskussion mit Eva Högl

Für ein soziales Mietrecht! Ist Wohnen im Wedding noch bezahlbar? Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich ein für ein soziales Mietrecht: Mieterhöhungen müssen gesetzlich gedrosselt werden, Kosten für Gebäudesanierung dürfen nicht allein auf den Schultern der Mieterinnen und Mieter abgelegt werden und der Anstieg der Energiekosten darf nicht zu einer „zweiten Miete“ führen. Vor allem in Ballungszentren […] weiterlesen ...

“Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht.” – Die SPD Mitte gedenkt Otto Wels

Am 23. März gedachte die SPD Mitte dem letzten parlamentarischen Aufbegehren der sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten gegen das Ermächtigungsgesetzunter der Führung ihres Vorsitzenden Otto Wels. Das Gedenken zum 80. Jahrestag an die letzte freie Rede im Reichstag und den mutigen Widerstand, den die 94 sozialdemokratischen Abgeordneten als einzige Fraktion im Reichstag gegen das Ermächtigungsgesetz mit ihrem „Nein“ […] weiterlesen ...