Allgemein

Es ist wieder soweit: Weihnachtsmarktzeit

Am 25.11.2013 öffneten die Weihnachtsmärkte in Berlin. Mit Lichtermeer und Budenzauber, Kunsthandwerk und Weihnachtsschmuck, Krippenspiel und Weihnachtsliedern, Apfel, Nuss und Mandelkern wird zum Verweilen eingeladen. Insbesondere das Stadtbild der Mitte Berlins wird an zentralen Plätzen von unterschiedlichen Weihnachtsmärkten geprägt.

Teils dicht gedrängt lassen sich Berlinerinnen und Berliner gleichermaßen mit Touristinnen und Touristen im Weihnachtsrausch treiben. Über die Landesgrenzen hinaus kommen Menschen, um den Flair Berlins im Zauber des Weihnachtsglanzes zu genießen.

Weihnachtsmärkte haben damit eine große gesellschaftliche Bedeutung. Gleichwohl dienen sie der Vermarktung der Stadt. Sie sind Image bildend und wichtig für unser Stadtmarketing als starker Wirtschaftsmagnet insbesondere durch den Weihnachtsmarkttourismus. Die Sogwirkung auf andere Branchen, u. a. Einzelhandel, Hotellerie und Gastronomie zeigt die gesteigerte Kaufkraft in dieser Zeit. Die daraus resultierende Wirtschaftskraft ist nicht zu unterschätzen. Sie schafft dauerhafte und saisonale Arbeitsplätze, steigert die Steuereinnahmen und gibt vor allem Momente eines besinnlichen Miteinanders.

In Berlin Mitte legen wir viel Wert auf ein ausgewogenes Angebot an Weihnachtsmärkten. Wir wirken unterstützend im Sinne der Erkenntnis über die große soziale, kulturelle und wirtschaftliche Rolle der Weihnachtsmärkte.

Mit Eislaufbahn, Riesenrad und Straßenkünstlern bietet der Berliner Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus Spaß für Groß und Klein in historischem Ambiente durch Fassaden mit Originalabbildungen der Häuser, die um 1900 dort standen. Der Betreiber Hans-Dieter Laubinger legte bei der Gestaltung besonderen Wert auf die Nachstellung der Altberliner Gassen. Ein 50m hohes Riesenrad mit geschlossenen Panoramagondeln sorgt für eine unvergessene Aussicht auf Berlin.

Allen Widrigkeiten im Vorfeld zum Trotz, wird nunmehr auch dieses Jahr auf dem Nostalgischen Weihnachtsmarkt am Opernpalais Handwerkskunst aus aller Welt feilgeboten. In Zusammenarbeit mit Josef Nieke, dem Veranstalter des Nostalgischen Weihnachtsmarktes wird am 29.11.2013 im Zelt auf dem Schinkelplatz die Ausstellung von „Art und weise e.V.“ „Malen macht Mut“ eröffnet. Menschen mit geistiger Behinderung stellen dort ihre Bilder aus.

Der Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt mit ausgewähltem Bühnenprogramm der  darstellenden Kunst und Charity – Gala bietet viele magische und märchenhafte Momente vor historisch atemberaubender Kulisse. Helmut Russ, Betreiber des Weihnachtszaubers spendet seit Jahren die Einnahmen aus den Donnerstags – Eintrittsgeldern für soziale Projekte, Initiativen und Vereine insbesondere im Bezirk Mitte. Die Charity – Veranstaltung findet am 17.12.2013 statt.

Auf dem Weihnachtsplatz Berlin mitten auf dem Alexanderplatz wird geshoppt, Kulinarisches und süße Weihnachtsleckereien genossen. Es handelt sich um einen Verbund des Weihnachtsmarktbetreibers Arnold Bergmann mit ansässigen Einzelhandelsunternehmen unter dem Motto „Shoppen am Alex – Feiern am Alex“. Highlight ist die Almhütte, in der generationsübergreifend die Advents- und Weihnachtszeit gemeinsam begangen wird.

Ein besonderes Lichtspektakel bieten die hell erleuchteten Weihnachtshütten der Winterwelt am Potsdamer Platz, wo es mit Rodelbahn und Möglichkeit zum Eisstockschießen neben viel Besinnlichem auch sportlich zugeht. Der Winter wird hier vom Veranstalter Arnold Bergmann mit Eröffnung des Wintermarktes bereits am 02.11.2013 eingeläutet. Ab 25.11. 2013 wird es dann auch hier offiziell weihnachtlich.

Daneben bietet der urbane Raum von Berlin-Mitte eine Vielzahl von kleinen und mittleren Weihnachtsmärkten, die zur Weihnachtszeit mit ihren weihnachtlichen Angeboten aus dem Straßenbild vielfach nicht wegzudenken sind.

Hervorzuheben ist die Kampagne „Berliner Weihnachtsengel“, die von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gemeinsam mit den Betreiberinnen und Betreiber einiger Weihnachtsmärkte ins Leben gerufen wurde. Die Weihnachtsengel tragen als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner vor Ort dazu bei, dass all diejenigen Menschen, die Fragen haben oder Unterstützung benötigen, barrierefrei bzw. barrierearm und damit problemlos die Angebote der Weihnachtsmärkte nutzen können.

Martina Matischok