Allgemein

Stadtgarten in Moabit eröffnet

Am Montag, den 24.September 2012 konnte endlich der Stadtgarten auf dem Gelände des ehemaligen Moabiter Güterbahnhofs eröffnet werden.

In der BVV Mitte gab es in der letzten Sitzungsperiode eine Diskussion die sich über mehrere Sitzungen hinzog. Die BVV verweigerte lange Zeit die Freigabe von finanziellen Mitteln für den Stadtgarten. Begründet wurde dies mit der vertraglichen Koppelung der Parkgestaltung mit dem Bau eines Gastronomie-Großmarktes auf dem Nachbargelände, der  verhindert werden sollte. Es gab dazu daher auch einen Antrag anderer Fraktionen, der den Baubeginn verzögern sollte. Damit einher gehend wären zugesagte Mittel nicht in vollem Umfang geflossen. Die SPD-Fraktion der BVV Mitte stimmte im Interesse der Bürgerinnen und Bürger dagegen, um die notwendige Parkanlage in einem mit Grünflächen unterversorgten Gebiet zu ermöglichen.

Die SPD-Fraktion konnte sich damit auch durchsetzen und der Garten einschließlich eines Spielplatzes konnte an Kinder durch den Bürgermeister, Dr. Christian Hanke, und dem Staatssekretär, Ephraim Gothe, übergeben werden.

Ephraim Gothe war zuvor Bezirksstadtrat in Mitte und hat sich gemeinsam mit der SPD-Fraktion erheblich für die Erstellung des Spielplatzes und des Bürgergartens eingesetzt.

Und dies mit Erfolg. Der 1,5 Hektar große Stadtgarten lädt auf dem ehemaligen Gelände des Güterbahnhofs mit Holzbänken, Spielplatz, Liegeflächen, Obstwiese und Bürgergärten zum Verweilen ein.

In der Mitte des Stadtgartens bliebt ein großer Güterschuppen erhalten, der vom Verein „Kunstrepublik“ für 40 Jahre gepachtet und zum Zentrum für Kunst und Urbanistik mit 13 Atelierwohnungen ausgebaut wurde.

Auch mir bietet der Park Möglichkeit zur Erholung, die ich dort hin und wieder suche. Wenn Sie mir dort begegnen, scheuen Sie sich nicht, mich anzusprechen.

 H.-G. Mahr