Allgemein

SPD Mitte verurteilt Attacke auf Stephan Kramer

Stephan Kramer, Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland wurde offensichtlich mitten in Berlin Opfer einer massiven Belästigung.

Die SPD Mitte verurteilt die Attacke auf Stephan Kramer scharf. „Wenn sich ein antisemitischer Hintergrund der Belästigung von Stephan Kramer bestätigt, ist dies ungeheuerlich“ betonte der Kreisvorsitzende der SPD Mitte Boris Velter. „Schon der Verdacht, dass antisemitische Motive dahinter stehen, ist alarmierend.  Jede Bürgerin und jeder Bürger ist aufgerufen, sich gegen solche Angriffe zur Wehr zu setzten. Wir stehen uneingeschränkt für ein offenes und friedliches Miteinander aller Menschen, Religionen und Kulturen in Berlin und stellen uns mit aller Macht gegen jedwede rassistische und fremdenfeindliche Tendenzen.“