Thema: NSU

„Sicherheitsrisiko Verfassungsschutz? Die Aufklärung der rechtsextremen Mordserie – Ein Bericht zur Veranstaltung

Am 27.11. fand im „Village Voice“ in der Ackerstraße eine sehr gut besuchte Veranstaltung der 2. Abteilung zum Thema NSU-Morde mit MdB Eva Högl und dem kommissarischen Leiter des Berliner Verfassungsschutzes Bernd Palenda statt – moderiert vom Tagesspiegel-Redakteur Frank Jansen. Eva Högl berichtete aus dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuß, dem sie als Obfrau der SPD angehört. Sie […] weiterlesen ...

Die NSU-Morde: Ausdruck staatlichen Versagens und die Versuche parlamentarischer Aufklärung

Das „Bündnis Mitte gegen Rassismus“ lädt am ein Montag, den 10.9. ab 19.30 Uhr zu einer Veranstaltung zum Thema “ Die NSU-Morde: Ausdruck staatlichen Versagens und die Versuche parlamentarischer Aufklärung“ ins Sprengelhaus, Sprengelstraße 15, 13353 Berlin (Nahe U-Bf. Amrumer Straße (U9) und Leopoldplatz (U6 + U9)). Das Bündnis Mitte gegen Rassismus hat drei Bundestagabgeordnete gewinnen […] weiterlesen ...

Jusos: Verfassungsschutz – mittendrin im rechten Sumpf?

Julian Zado, stellvertretender Juso-Bundesvorsitzender Was wurden die Jusos im November 2011 gescholten: Es hagelte innerhalb und außerhalb der Partei Kritik daran, dass die Jusos auf ihrem Bundeskongress den Verfassungsschutz sehr heftig kritisiert hatten. Dabei ging es natürlich um die Entdeckung der rechten Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)“. Damals war bekannt geworden, dass mindestens drei Nazis seit […] weiterlesen ...