Aktuelles

Einladung zum Diskussionsabend: Straßenumbenennungen im Afrikanischen Viertel

Das Afrikanische Viertel im Wedding ist mit seiner Geschichte und seinen Straßenbenennungen einzigartig. Afrikanische Straßennamen prägen den Kiez und erinnern uns alltäglich an die Kolonialvergangenheit Deutschlands. Für den weiteren Ausbau des Afrikanischen Viertels zu einem Lern- und Erinnerungsort, müssen wir uns der historischen Verantwortung stellen und eine postkoloniale Erinnerungskultur schaffen, die den Anforderungen der vielfältigen […] weiterlesen ...

Wir setzen uns für die Menschenwürde ein! – Situation beim LaGeSo umgehend verbessern

Auf seiner Sitzung vom 18. August 2015 beschloss der Kreisvorstand der SPD Mitte folgende Resolution: Krisen und Konflikte/Kriege zwingen heute mehr Menschen als jemals zuvor zur Flucht aus ihrer Heimat. Dort werden sie wegen ihrer Religion, ihrer Herkunft, ihrer sexuellen Orientierung oder sexuellen Identität oder aus politischen Gründen verfolgt und/oder es bestehen aufgrund der kriegerischen […] weiterlesen ...

Helene Weber Preis an die SPD-Fraktionärin Alev Deniz

Der Helene Weber Preis, der seit 2009 zum dritten Mal verliehen wird, zeichnet bundesweit und parteiübergreifend herausragendes Engagement von Nachwuchs-Kommunal-politikerinnen aus. Eine unabhängige Jury unter Vorsitz des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat in diesem Jahr aus über einhundertzwanzig Bewerbungen von ehrenamtlichen Kommunalpolitikerinnen, die durch Bundestagsabgeordnete vorgeschlagen werden mussten, zwanzig von ihnen als […] weiterlesen ...

Diskussionsveranstaltung: Das gemeinsame Haus Europa – Ende einer Vision?

In einer Rede vor dem Europarat im Juli 1989 beschwor der Vorsitzende des Obersten Sowjets der UdSSR, Michail Gorbatschow die Idee von einem gemeinsamen Haus Europa. „Die Philosophie, die hinter dem Konzept des gemeinsamen Hauses Europa steckt, schließt jede Wahrscheinlichkeit einer militärischen Auseinandersetzung aus, wie auch jede Möglichkeit einer Inanspruchnahme oder Androhung von Gewalt, besonders […] weiterlesen ...

Bund beschließt Förderprogramm zur Einbruchsicherung

Private Einbruchsicherungsmaßnahmen werden künftig finanziell vom Staat bezuschusst. Insgesamt werden in den Jahren 2015 bis 2017 zunächst 30 Mio. Euro für ein neues Förderprogramm „Kriminalprävention durch Einbruchsicherung“ zur Verfügung gestellt. Anspruchberechtigt sind auch Mieterinnen und Mieter. Das hat die SPD-Bundestagsfraktion durchgesetzt. Wer mindestens 500 Euro zum Schutz seines Wohnraums in die Hand nimmt, kann einen Zuschuss in […] weiterlesen ...