Allgemein

Mehr Sicherheit am Alexanderplatz und in ganz Mitte

spd_stoess_janJeder kennt die Davidwache auf St. Pauli in Hamburg – wenn es ein Problem gibt im Kiez, dann weiß man, wohin man sich wenden kann. Egal, ob man selbst im Kiez wohnt oder zu Besuch ist: Man weiß, dass die Polizei nicht weit weg ist. Und schon das schafft Sicherheit.

Schon seit einigen Jahren fordert die Berliner SPD auch für den Alexanderplatz und das Rathausforum eine neue Wache: Eine Kombiwache, in der die Berliner Polizei, die Bundespolizei und das Ordnungsamt zusammenarbeiten, um eine Anlaufstelle für mehr Sicherheit und Ordnung zu bieten. Und einen festen Ausgangspunkt für gemischte Streifen, die Straftaten verhüten, aber auch dafür sorgen, dass die Spielregeln im öffentlichen Raum eingehalten werden: bei Lärmbelästigung, Müll, Verkehrssicherheit. Denn wer Regeln aufstellt, muss sie auch durchsetzen, damit auf den Straßen, Plätzen und Parks nicht das Recht des Stärkeren gilt.

Schon am Silvestertag 2015 war ich zusammen mit Tom Schreiber und der Streife vom Polizeiabschnitt 32 am Alex unterwegs und wir haben die Idee mit den Kolleginnen und Kollegen vom Abschnitt diskutiert – gerade die gemischte Streife bekam dabei viel Unterstützung. Dabei wurde auch deutlich: Besser als eine Videokamera an jeder Laterne ist mehr Polizei auf der Straße, die Straftaten tatsächlich verhindern kann, anstatt sie nur zu filmen. Für diese Linie will ich mich im Abgeordnetenhaus einsetzen.

Jan Stöß