Allgemein

Kreisvorstand Mitte spricht sich für Unterstützung von Jan Stöß aus

Gestern hat der Kreisvorstand der SPD Mitte auf einer Sondersitzung die Situation nach dem angekündigten Rücktritt von Klaus Wowereit als Regierender Bürgermeister beraten. Es bestand Einigkeit, dass alle drei Kandidaten aufgrund ihrer Leistungen und Fähigkeiten geeignet sind, dieses herausfordernde Amt gut auszufüllen. Das anstehende Mitgliedervotum sei deshalb der beste Weg, eine Kandidatin bzw. einen Kandidaten zu bestimmen.

Nach intensiver Diskussion hat der Kreisvorstand der SPD Mitte mit breiter Mehrheit beschlossen, der Kandidatur des Landesvorsitzenden Jan Stöß zum Regierenden Bürgermeister die Unterstützung auszusprechen.

Nicht nur im Bewusstsein des Zeitablaufs betont der Kreisvorsitzende Boris Velter: „Dies ist die Stimme eines Gremiums, das die profilierten Kandidaten für das höchste Amt Berlins langjährig kennt. Jetzt sind alle Mitglieder mit gleichem Stimmrecht gefragt und werden entscheiden. Alle werden die Möglichkeit bekommen, sich selbst ein Bild zu machen und dann zu votieren.“ Zudem wurde beschlossen, dass der Vorstand den Kandidaten bzw. die Kandidatin, für den bzw. die sich die Mitglieder final entscheiden, voll unterstützt. Boris Velter: „Die SPD Mitte wird nach dem Entscheid geschlossen hinter unserem neuen Spitzenmann bzw. unserer neuen Spitzenfrau stehen!“

Das Verfahren zum Mitgliederentscheid können Sie hier nachlesen. Den Beschluss des Kreisvorstandes finden Sie hier.