Allgemein

150 Jahre SPD: „Das musst du erzählen“

Egon Bahr liest aus seinen Erinnerungen an Willy Brandt

Zum 100. Geburtstag des großen Sozialdemokraten schildert Egon Bahr erstmals seine ganz persönlichen Erinnerungen an den Freund Willy Brandt und die gemeinsamen Jahre. Das Ergebnis ist ein ungewöhnlich intimes Porträt und ein Zeitzeugnis ersten Ranges. Kennengelernt haben sie sich Ende der fünfziger Jahre. Als Regierender Bürgermeister von Berlin machte Brandt den RIAS-Journalisten Bahr zum Senatssprecher. Nach dem Mauerbau entwarfen sie gemeinsam jene Ostpolitik, die bis heute als die große Leistung der Kanzlerschaft Brandts gilt. Als engster Vertrauter folgte Bahr Willy Brandt ins Auswärtige Amt und dann ins Kanzleramt. In Brandts Auftrag verhandelte er die Ostverträge und war im Triumph des gescheiterten Misstrauensvotums wie in der bittersten Stunde des Rücktritts an seiner Seite. Bahr schöpft aus einer Fülle unbekannter Anekdoten, die er glänzend erzählt und die uns Willy Brandt menschlich nahe bringen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit den SPD-Abteilungen Bellevue, Moabit-Nord und Alt-Moabit

Veranstaltungsort: Hansabibliothek, Altonaer Str. 15, 10557 Berlin

Mittwoch, 14.8.2013, 19.00 Uhr

Eintritt frei.