Allgemein

Eva Högl zur Spitzenkandidatin gewählt

Erstmals in ihrer Geschichte zieht die Berliner SPD mit einer Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf: Bei der Aufstellung der Landesliste wurde die Bundestagsabgeordnete aus Mitte,  Eva Högl auf Platz 1 gesetzt.

„Ich verspreche Euch Engagement und Überzeugung“, so Eva Högl, die auch Landesvorsitzende der ASF in Berlin ist. Boris Velter, Kreisvorsitzende von Mitte, warb für seine Kandidatin: „Eva verbindet Kompetenz im Bundestag mit Arbeit vor Ort, mit dem Gespräch mit den Menschen.“

Ihr folgen der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz und die Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert. Auf Platz 4 kandidiert der Pankower Direktkandidat Klaus Mindrup, auf Platz 5 Cansel Kiziltepe aus Friedrichshain-Kreuzberg. Auf den weiteren Listenplätzen folgen Fritz Felgentreu (Neukölln), Ute Finckh-Krämer (Steglitz-Zehlendorf),  Matthias Schmidt (Treptow-Köpenick), Monika Buttgereit, Erik Gührs (Lichtenberg), Barbara Scheffer und Daniel Buchholz.

Sechs Frauen und sechs Männer treten für die Berliner SPD in den Wahlkreisen an. Auf der Bühne begrüßten sie SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, der von den Delegierten großen Beifall für eine kämpferische Rede erhielt.