Berlin Mitte

28. Wedding-Cup – Faustballturnier 2013 im Schillerpark

Am 13. und 14. April  fand auf der großen Schillerwiese im Schillerpark  das 28. Faustballturnier, weltweit das das  größte seiner Art, statt.

Es waren über 200 Mannschaften aus  Deutschland, Österreich und Tschechien dabei, die auf bis zu 20 Feldern Faustball spielten. Die Spieler bestanden aus Frauen-, Männer- und Jugendmannschaften im Alter zwischen 8 und 75 Jahren. Nicht zu übersehen: Faustball ist Generationen übergreifend und strahlt weit über Berlin hinaus.

Dabei war es bis kurz vor dem Termin gar nicht sicher, dass das Turnier stattfinden konnte, war doch der Boden bis zu zwei Wochen vorher noch mit einer Schneedecke verschlossen. Letztendlich hatte der Wettergott mit den Faustballerinnen und Faustballern ein Einsehen und so konnte man 3 Tage vor dem Tunier feststellen, dass die Wiese bespielbar war. So konnte bei sonnigem Wetter und angenehm frühlingshaften Temperaturen erste das Spiel angepfiffen werden.

Zur Eröffnung waren u.a. die Abgeordnete aus Wedding Bruni Wildenhein-Lauterbach, die stellvertretende Vorsitzende der SPD Fraktion Mitte Martina Matischok, die Sportpolitische Sprecherin der SPD Fraktion Mitte Regina Schilf und das BVV-Mitglied der SPD Fraktion Fevzi Gün sowie viele andere Faustballbegeisterte aus der BVV Mitte anwesend und wünschten den Sportlerinnen und Sportlern ein unfallfreies Faustballfest.

Zur Siegerehrung am 14.April fanden sich u.a. die BUndestagsabgeordente aus Mitte, Dr. Eva Högl für die SPD Mitte, der Stadtrat für Sport Uli Davids, der Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion in der BVV Mitte und Vorsitzender des Sportausschusses H.G. Mahr, die sportpolitische Sprecherin der SPD Fraktion in Mitte Regina Schilf  und weitere Fraktionsmitglieder der SPD ein.

Die Ehrung der Siegerinnen und Sieger und die Pokalübergabe wurde dann von Eva Högl und Uli Davids vorgenommen. Es waren wie gewünscht verletzungsfreie Spiele bei durchgehend schönem Wetter. Freuen wir uns auf das nächste Turnier im Jahr 2014.

Links:

Regina Schilf