Parteiarbeit

„Dai-was?“ Grundlagenworkshop zum Thema Diversity

Berlin ist eine Stadt der Vielfalt. Aber wie wird die Vielfalt der Stadtgesellschaft, wie die Vielfalt der Mitglieder in der SPD wahrgenommen, gedeutet und berücksichtigt? Gibt es – ungewollte – Zugangsbarrieren zu Angeboten und innerhalb der SPD? Um diese und noch andere Fragen zu kären, lädt der AK Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) der SPD Mitte am Samstag, 22. September 2012 in der Zeit von  10:00-14:00 Uhr zu einem Grundlagenworkshop – in Kooperation mit dem Mobilen Beratungsteam »Ostkreuz« – zum Thema Diversity ins Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstr. 163, 13353 Berlin, Franz-Künstler-Saal, 1. OG [Anfahrt: S+U Wedding (S41, S42, U6)].

Wegen der begrenzten Anzahl an Plätzen bitten wir um Anmeldung bis zum 16. September unter: GMF.SPD-Mitte@gmx.net.

Ziel des Workshops ist die Klärung der zentralen Begriffe, die Einführung in Grundüberlegungen des Diversity-Ansatzes und ein erster strukturierter Problemaufriss mit Eindrücken aus der praktischen Arbeit unserer Partei. Der Workshop wird angeleitet von Trainer_innen des Mobilen Beratungsteams »Ostkreuz« der Stiftung Sozialpädagogisches Institut „Walter May“. Neben einem kurzen Theorieteil wird es Gelegenheit zur Diskussion sowie praktische Übungen unter Einbeziehung der Teilnehmenden geben.

Ihr habt bereits Erfahrungen mit dem Thema Diversity? Vielleicht habt ihr bereits eigene Ideen gesammelt oder schon einmal selbst etwas in diesem Bereich gemacht? Bitte teilt uns das gern bei der Anmeldung mit, wir versuchen dann im Workshop darauf einzugehen.
Bei Bedarf kümmern wir uns gern um eine Kinderbetreuung während des Workshops. Wir bitten darum, dies schon bei der Anmeldung anzugeben.